Freitag 24.02.2017 – Vorschau

Crime-Dinner mit Günter von Lonski 24.02.2017 Stadthaus Laatzen

Auge um Auge

Erleben Sie die fabelhafte Kombination aus Spaß, Spannung und Gaumenfreuden und verbringen Sie einen mörderisch guten Abend.
Hauptspielregel
Überlegen, kombinieren und den Täter zweifelsfrei ermitteln. Jeder Tisch kann den Kommissar befragen, sich untereinander besprechen und Notizen machen. Zu jeder Zeit kann der vermeintliche Täter von einer Tischgruppe benannt werden – aber nur einmal. Die erste richtige Täternennung gewinnt – die Mitspieler der siegreichen Tischgruppe erhalten einen Frühstücksgutschein. Die Gewinner werden nach dem Dessert bekannt gegeben.

Freitag, 24. Februar 2017 um 19:00 Uhr
Anmeldungen im Stadthaus bei Heike Scheunert unter Telefon: 0511 8205-5401 oder E-Mail; stadthaus@laatzen.de
Eintritt 25 €, darin enthalten ist das leckere 3-Gänge-Menü

Stadthaus Laatzen
Café Marie
Marktplatz 2
30880 Laatzen

Der Fall
Kommissar Benno Beermann hat früher Feierabend gemacht und will sich im Café Marie eine warme Mahlzeit außer Haus gönnen. Er schaut zum Markplatz hinüber. Plötzlich tippt ihm jemand auf die Schulter. Winfried Wondraczek, der Chef persönlich. »Lassen Sie sich nicht stören.« Er bestellt erstmal einen Kaffee schwarz, alles andere später. »Die kleine Auszeit haben Sie sich verdient, alle Achtung, in so kurzer Zeit den Fall mit einem Geständnis abzuschließen. Habe gerade Ihren Bericht auf den Tisch bekommen, hatte aber noch keine Zeit, ins Detail zu gehen. Nun bin ich hier und Sie können mir in angenehmer Atmosphäre berichten – ich übernehme auch Ihre Apfelschorle. Also los!«
»Tja«, sagt Benno Beermann, »also: Am Montagmorgen wurden wir anonym informiert, im Park der Sinne hänge ein Mann im Insektenauge. Wir sind natürlich gleich hin und da hing er wirklich: Hans-Jürgen Wedel, Rentner und Vorsitzender des Kleingartenvereins Am Holze – Ausweis vorbildlich im Portemonnaie deponiert. Sah nach glattem Selbstmord aus, kein Blut am Boden, sein Hund war letzte Woche gestorben und seine Frau hatte ihn vor längerer Zeit verlassen. Oder umgekehrt. Ich hatte sofort meine Zweifel an der Selbstmordtheorie …« Der Kommissar zieht eine zusammengerollte Handakte aus dem Jackett. »… wir haben uns für seine Familie interessiert, aber da war mangels Menge nichts zu holen. Dann haben wir unsere Ermittlungen auf das nähere Lebensumfeld ausgeweitet und ermittelt, was es zu ermitteln gab.«
»Beermann, kommen Sie zur Sache!«
»Noch vor der Vorspeise?«
»Ich bitte darum …«

Das könnte Dich auch interessieren...