Freitag 13.01.2017 – Vorschau

KrimiDinner
von und mit Günter von Lonski

Gehen Sie mit Kommissar Peter Petersen auf Tätersuche. Sie ermitteln und befragen, Sie bewerten Tatsachen und Aussagen und finden schließlich heraus, wer die Tat begangen hat. Und das alles ganz komfortabel und genussreich bei einem ausgewählten Dinner.

Café im Pab
Hallen- und Freibad Pattensen, Am Hallenbad 1, 30982 Pattensen, Telefon: 05101-9901729, Mail: info@pattensenbad.de
Freitag, 13. Januar 2016 – 19:00 Uhr
Eintritt 19,50 EUR inkl. Drei-Gänge-Menü
Reservierung erforderlich!

Vorverkauf: Café im Bad Pattensen, Am Hallenbad 1, 30982 Pattensen, Telefon: 05101-84051, Mail: info@pattenserbad.de
Stadtbücherei Pattensen, Marienstraße 2, 30982 Pattensen-Mitte, Telefon 05101-1001-285, Mail: stadtbuecherei@pattensen.de
Allianz Generalvertretung Junge, Göttinger Straße 51, 30982 Pattensen, Telefon: 05101-916156

Die Hauptspielregel

Überlegen, kombinieren und den Täter zweifelsfrei ermitteln. Jeder Tisch kann den Kommissar befragen, sich untereinander besprechen und Notizen machen. Zu jeder Zeit kann der vermeintliche Täter von einer Tischgruppe benannt werden – aber nur einmal. Die erste richtige Täternennung gewinnt – die Mitspieler der siegreichen Tischgruppe erhalten einen Frühstücksgutschein. Die Gewinner werden nach dem Dessert bekannt gegeben.

Der Fall

Kommissar Peter Petersen tut etwas für seine Fitness und walkt nach Feierabend oft in der Verlängerung der Straße »Auf dem Horne« bis weit hinein in die Rollrasenfelder. Plötzlich wird er von einer schrillen Stimme aus Rhythmus und Gedanken gerissen. Julia Reckling. »Da hängt er!«, schreit sie ihm zu und weist zu einem der Windrädern hinüber.

Julia Reckling ist Inhaberin des Brillen- und Hörgeräte-Geschäfts am Markt und dem Kommissar nicht fremd. Bei einem Stadtfest haben sie sich gut verstanden, zu gut, wie Petersens Frau noch eine Zeitlang meinte. Aber so aufgeregt hätte er sich Julia gar nicht vorstellen können. Naja, sie hatten vier bis fünf Caipirinha, und jetzt ergreift er seine nächste Chance und versucht, sie zu beruhigen. Er legt einen Arm um sie, will sie an sich ziehen, doch Julia Reckling reißt sich los. »Nun kommen Sie doch endlich!“ Hatten sie sich nicht geduzt? Das lässt sich nachholen. Also Interesse zeigen und hinterher!
Am Fuß des Windrads bleibt sie schwer atmend stehen, jetzt könnte er … „Nun tu doch etwas!“

Also doch du! Kommissar Petersen schaut sich das Windrad an. Es dreht sich, macht Lärm und sonst nichts.

»Auf der Rückseite!«, schreit Julia. Er kennt sie als energisch, aber nicht hysterisch.

Kommissar Petersen geht um den Turm herum und trifft auf einen alten Bekannten. Andreas Oldenkirchen, Landwirt und Boßel-König. Doch Oldenkirchen schaut traurig aus. Wie ein Gekreuzigter hängte er an der Tür zum Aufstieg, und Kommissar Petersen hat einen neuen Fall. Statt Julia Reckling zu einem Kaffee einladen zu können, muss er den Kriminaldauerdienst und die Spurensicherung in Hannover anrufen. Doch dann hat er einen genialen Einfall: Er verlegt seine Einsatzzentrale ins Café im PaB und Julia Reckling wird unverzüglich zur ersten Zeugenbefragung einbestellt.

Das wird ein schwieriges Verhör für den Kommissar, ständig verirren sich seine Gedanken, schweifen ab, kehren zum Caipirinha zurück. So wird das nichts mit der Beförderung.

Helfen Sie dem Kommissar bei der Aufklärung des Falls. Wenn Sie ihn mit Ihrem kriminalistischen Spürsinn und folgerichtigen Kombinationen unterstützen, könnten Sie ihm schon bald zum Hauptkommissar gratulieren. Was haben Sie davon? Als Belohnung für Ihre Aufklärungsarbeit sind tolle Frühstücksgutscheine zu gewinnen.

 

Das könnte Dich auch interessieren...