»Finale Fatale«

Krimis mit Schuss

Einer originelle Handlung, untermalt und dramatisiert von Live-Musik und begleitet von einem gutgelaunten Publikum, das mit zugeteilten Geräuschgegenständen wie Hupe, Martinshorn, Regenrohr usw. den Fortgang der Geschichte unterstützt.

1. Krimi mit Schussss:
»Finale Fatale«

Konzept und Text: Günter von Lonski – Musik: Reinhard Großer

Nach einem anstrengenden Arbeitstag fährt Fabian Talheim heimwärts. Er freut sich auf seinen netten Feierabend. Doch daneben gefreut. Ihn erwarten nichts und niemand. Dafür meldet sich ein Entführer, der für Almut-Isabells Freilassung ein sattes Lösegeld verlangt. Und Bier ist auch keins mehr im Kühlschrank. Doch so leicht gibt Talheim nicht auf. Entschlossen stemmt er sich gegen den Schicksalsschlag und ist bereit, den Kampf gegen die dunklen Mächte aufzunehmen. Doch die Finsternis hält noch so manche unangenehme Überraschung für ihn bereithält. Zweifel an Alma-Isabells Treue, die Zuverlässigkeit der Polizei, die Funktionalität seiner Ohren, und schließlich erwartet ihn noch ein echter Schock. Den örtlichen Organisten hat es erwischt, eine Orgelpfeife steckt in seinem Rücken und nimmt ihm jeden Lebensmut. Almut-Isabell stand seinen Avancen durchaus positiv gegenüber. Talheim könnte sich über den Abgang des Nebenbuhlers freuen, stünde er nicht plötzlich im Fadenkreuz der polizeilichen Ermittlungen. Es wird eine sehr aufregende Nacht mit einem Finale Fatale.